Druckoptionen

Frühlingspizza mit Karottengrünpesto

Menge2 Portionen

 380 g Pizzateig Backmischung (z.B. von Biovegan)
 20 ml Öl (z.B. Olivenöl)
 250 ml Wasser
Für die helle Soße
 300 g Tofu natur
 150 g Sojajoghurt
 3 g Hefeflocken (1 EL)
 1 TL scharfer Senf
 ½ TL Salz
 1 Prise Pfeffer
 1 TL Zitronensaft
 1 TL getrockneter Oregano
Für das Pesto
 100 g Walnüsse
 45 g Karottengrün
 50 g Olivenöl
 2 TL Zitronensaft
 1 EL Hefeflocken
 1 EL Wasser
Für den Belag
 2 Handvoll Babyspinat
 1 Handvoll Bärlauch
 1 Handvoll Blut-Ampfer
 1 Handvoll Löwenzahn
 1 Karotte
 6 Radieschen
 essbare Blüten
 1 Handvoll Sprossen
1

Für den Teig die Backmischung mit 20 ml Öl und 250 ml handwarmem Wasser zu einem Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in einer Schüssel mit einem feuchten Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen.

Zubereitung helle Soße
2

In der Zwischenzeit kannst du die helle Soße vorbereiten. Dazu alle Zutaten im Hochleitstungsmixer zu einer glatten Creme mixen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Zubereitung Pesto
3

Für das Pesto das Karottengrün gründlich waschen, abschütteln und mit den restlichen Zutaten im Mixer zu einem schönen Pesto mixen.

Zubereitung Pizza
4

Den Pizzateig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu zwei runden Pizzen ausrollen. Diese nochmal 30-45 Minuten gehen lassen.

5

Den Ofen auf 200 °C vorheizen.

6

Nach der Gehzeit auf beiden Pizzen zuerst die helle Soße verteilen und anschließend mit ca. 1/3 des Pestos bestreichen.

7

Die Pizzen bei 200 °C für ca. 20 Minuten backen.

8

Für den Belag den Spinat, Bärlauch, Löwenzahn, Blut-Ampfer, Sprossen, die Karotte und die Radieschen waschen. Den Bärlauch in die gewünschte Größe schneiden oder zupfen. Mit einem Sparschäler aus der Karotte dünne Streifen herstellen. Die Radieschen zu dünnen Scheiben schneiden.

9

Die fertigen Pizzen aus dem Ofen holen und mit mit den frischen Zutaten belegen. Mit den essbaren Blüten garnieren und frisch servieren.

Nährwerte

Portionen 2